Google PlusFacebookTwitter

Noch 4 Tage … die Sache mit dem Mut #missionbusiness

Share On GoogleShare On FacebookShare On Twitter

Selbstbestimmung, Rahmenbedingungen selbst schaffen, arbeiten wann und wo man will. Neben den nicht wirklich von der Hand zu weisenden Vorteilen die so eine Selbstständigkeit mit sich bringt, kommen halt auch ein paar weniger gemütliche Fragen auf: Wo sind die eigenen Grenzen? Wie kommt man mit den bürokratischen Rahmenbedingungen zurecht? Wie sieht die Existenzgrundlage aus? Wie schafft man Nachhaltigkeit? … ein bisschen Mut ist da schon gefragt.

Boah! War das teilweise mühsam, denn neben den vielen, vielen Leuten die einem Mut zusprechen und einen unterstützen, gibt es halt dann auch die mahnenden Worte (lustigerweise kamen die bei mir ausschließlich von Leuten die ihr gesamtes Leben in Festanstellung dahin hackeln). Schon klar, es gibt Konkurrenz da draußen. Schon klar, es gibt keine monatliche Fixüberweisung und Urlaubs-/Weihnachtgeld mehr. Schon klar, es gibt ein Risiko. Andererseits darf man auch an sich selbst glauben und gesetzte Ziele verfolgen, auch wenn sie nicht dem Lebensbild anderer entsprechen.

 

Scheiß dich nicht an

Manchmal sind es dann die klaren Worte, die einem den Puls wieder nach unten treiben. Als ich vor einigen Wochen die möglichen Szenarien wortreich ausformulieren wollte, kam von meinem Gegenüber „Scheiß dich nicht an.“, als wohlgemeinter Rat. Risiko hat man immer, habe ich selbst in meinem letzten Job hautnah, wenngleich nicht direkt betroffen, erleben müssen. Schlimmstenfalls (und danach sieht es im Moment so gar nicht aus) komme ich in einem Jahr zum Schluss, dass mein Angebot nicht nachgefragt wird, ich als Unternehmer ungeeignet  bin und gehe wieder in eine Anstellung zurück. Wage ich den Schritt jetzt nicht, werde ich das aber nie erfahren. Der Mut den ich aufzubringen habe, ist als gar nicht zu schwer zu finden. So wie ich das in den letzten Wochen erlebt habe, geht es einfach darum die Entscheidung zu treffen und dann den eingeschlagenen Weg zu gehen. Veränderung braucht immer ein bisschen Energie und Willen. Augen zu und durch, alles wird gut.

#missonbusiness



Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest